Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

02Dezember
2012

Fernseher und Tischmanieren!

Gierige Vögel Surfer am Strand

Gitarrenmusik aus dem Nachbarauto weckte uns am heutigen Morgen. Langsam krochen wir aus den Federn und bereiteten uns unser Frühstück zu, was wir am Strand zu uns nahmen. Während wir noch schläfrig durch die Gegend taumelten, waren am Strand schon Surfer jeden Alters unterwegs. Wir nahmen uns an ihrer Sportlichkeit ein Beispiel und erklommen den Lion Rock bis zum Aussichtspunkt. Ehrlich gesagt war die Aussicht nicht so grandios, anstatt auf das Meer und die Bucht hinab zu schauen, sah man nur eine Straße und einige Häuser auf steilen Hügeln. Wieder zurück auf dem Parkplatz, trafen wir zwei Typen, die wir vor drei Wochen im Youth Hostel das erste Mal gesehen hatten. Damals hatten sie ihre Bratkartoffeln in ordentliche Pommesstreifen geschnitten. Bevor wir uns auf den langen, langen Weg (200km) nach Tauranga machten, webten wir aus Flachs Sterne, wie wir es damals von Daniel und Tobi gelernt hatten. Wir wollten sie unseren Gasteltern als Gastgeschenke mitbringen. Als wir stunden später bei ihnen ankamen wurden wir herzlich empfangen. Robert und Kathy haben ein schönes, großes Haus, in dem wir uns erst einmal wieder daran gewöhnen mussten Tischmanieren an den Tag zu legen. Plötzlich aßen wir wieder an einem Esstisch mit zwei Gabeln, einem Löffel und einem sauberen Messer plus Serviette! Es gab selbst gemachten Melissentee mit Kräutern aus dem Garten zum Essen. Hmmm....Den Nachtisch (Obstsalat mit Minze) nahmen wir vor einem FERNSEHER zu uns, während wir das Finale von New Zealand's got Talent anschauten. Interessant. Sowas bekommt man ja sonst nicht mit. Abends plauderten wir noch ein Weilchen und schauten uns die Fotos an, die im Flur und im Wohnzimmer hängen und bekamen einige Geschichten dazu erzählt. Die beiden waren früher auch viel gereist und hatten sogar einen VW Westfalia besessen!!

Wir duschten nach einiger Zeit wieder warm unter einer Dusche und sogar mit Shampoo!! Nun sind wir dabei den Blog auf den neuesten Stand zu bringen, während wir auf einem himmlisch weichen Kingsizebett sitzen. Wenn man aus dem Fenster schaut, sieht man übrigens den Mount Maunganui, den es auch noch auf jeden Fall zu besichtigen gilt!