Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

06Dezember
2012

Weihnachtsbäckerei

Nussknacker almonds   

Heute standen einige Dinge an, deshalb gab es bereits recht früh Frühstück. Zuerst wollten wir unseren Toyota in eine Werkstatt bringen, um die Zündkerzen, die wir in Auckland gekauft hatten, endlich mal einsetzen zu lassen. Ein Anruf sagte uns aber, dass sich der Mechaniker erst um 2pm darum würde kümmern können. Trotzdem ging es bald los mit dem Auto zur Werkstatt, um es dort schon einmal abzugeben. Zusammen mit Kathy fuhren wir direkt in ihrem wunderschön sauber blitzenden Auto (wie es wohl dazu kam?) in die Stadt. Unser Ziel heute war es nämlich, unsere Ausrüstung durch einen Gaskocher und Zubehör zu erweitern. Da wir preislich etwas eingeschränkt sind, klapperten wir zunächst allerlei second-hand shops ab, jedoch ohne Erfolg. Nach vielen weiteren Geschäften und langer Diskussion hatten wir schließlich noch die Wahl zwischen drei Gaskochern. Da Kathy unsere Entscheidungsschwäche anscheinend irgendwann nicht mehr ertragen konnte, griff sie schließlich ins Regal und nahm den teuersten der drei und schenkte ihn uns als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Dankeschön!!! Wir kauften uns noch einen Kochtopf und eine kleine Pfanne und konnten dann endlich wieder nach Hause fahren. Dort bereiteten wir gemeinsam wieder eine Avocadosuppe zu, und aßen sie zum Lunch.

Der Versuch danach, ein Stück weiter die Straße hinunter Avocados zu sammeln, scheiterte wenig später; wir fanden keine einzige mehr.. Stattdessen zeigte uns Kathy ihren Garten, in dem es von Erdbeeren über Melonen, Kürbis, Kartoffeln, Avocados und Mais bis hin zu Zitronen wirklich alles gibt! So auch Spinat, den wir nun ernteten, um daraus später das Abendessen zu machen. Vorher wollten wir allerdings noch ein wenig arbeiten und so knackten wir massenweise Mandeln. In bester Teamarbeit und einem ausgeklügeltem System arbeiteten wir so schnell, das unsere Hosts ganz beeindruckt waren. Wir mussten die Arbeit nun allerdings unterbrechen, um unser Auto aus der Werkstatt abzuholen, wo uns eine Überraschung erwartete. Es war keine einzige Zündkerze ausgewechselt. Und nicht etwa, weil der Mechaniker seine Aufgabe falsch verstanden hatte, sondern weil die Zündkerzen in unserem Auto "brand new" sind. Na toll, mal wieder eine unnötige Investition. Der Mechaniker hatte aber netter Weise auch den Rest unseres Autos durchgecheckt und keine Mängel gefunden, wir können also weiterhin unbesorgt durchs Land cruisen. Was sonst einen Haufen Geld kostet, kostete uns nur 18,50 $. Also hat es sich ja doch ein wenig gelohnt.

Zum Dinner kochten die Damen des Hauses Spinat-Kuchen mit Ofenkartoffeln und Brokkoli, Blumenkohl und Möhren und als Nachtisch ein Kompott aus einer uns unbekannten Frucht mit crumbles oben drauf. Diese bestehen hier in diesem Haushalt allerdings nicht aus Mehl, Zucker und Butter, sondern aus Wheet bix, Sonnenblumen- und Kürbiskernen, Sesam und Zitronensaft. Was anfangs sehr nach Vogelfutter aussah, war aber wirklich sehr lecker! Außerdem bereiteten wr noch Bananen vor, die in den dehydrater kommen und die wir dann mitnehmen können für unser Müsli auf Reisen. Wir beide konnten uns immer noch noch nicht von der Küche trennen, also backten wir noch Vanillekipferl. Einen frohen Nikolaustag wünschen wir allen. Wir haben leider vergessen unsere Stiefel rauszustellen...

fresh spinach

bananasVanillekipferl