Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

19Mai
2013

Under cover unterwegs

Christchurch by night

Um die Mittagszeit frühstückten wir, ja, so richtig klappt`s mit dem früh Aufstehen nicht mehr, dann fuhren wir los, denn langen Weg nach Christchurch. Wir wählten extra die scenic route, doch richtig viel bekamen wir aufgrund des Regens nicht zu sehen. Die ganze Zeit über lauschten wir gespannt dem “Schwarm“. Und so verstrich die Zeit, bis wir die Großstadt Christchurch erreichten. Wir parkten am Hagley Park, genau dort, wo Lukas vor einigen Monaten drei Wochen im Auto gewohnt hatte.  Zielstrebig führte er uns zur Bücherei, die hier noch mehr als anderswo aussah wie eine Messe für Medien: überall Computer und Menschen, die das WiFi nutzten. Wir machten uns an unseren Blog und blieben bis die Bücherei geschlossen wurde, dann liefen wir zurück zum Auto und wollten zu einem Parkplatz am Meer fahren, wo man schlafen konnte. Unsere Mägen grummelten, also legten wir nach einem Einkauf beim PAK’n SAVE noch einen Stopp bei Domino’s Pizza ein. Das ist hier übrigens so, dass auf einem Bildschirm angezeigt wird, wessen Pizza noch wie lange dauert, doch da das meistens mit unseren Namen nicht so klappt (zuletzt hießen wir Christaber und Fiona), nannten wir uns heute um und so mussten wir uns das Lachen verkneifen, als sich Lukas als Michel vorstellte, Chris als Lisa und Viola als Emma. Das klappte schon tausend Mal besser!

An dem Parkplatz aßen wir dann genüsslich, dann telefonierte Viola mit ihrer Familie, später schauten wir uns “Zombieland“ an. Trotz des nicht gerade viel versprechenden Titels und Vorspanns war der Film echt lustig. Zum Einschlafen hörten wir noch ein bisschen weiter vom Hörspiel und wurden von den sanften Stimmen und dem Meer in den Schlaf gewogen.