Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

26Januar
2013

Nchts gemacht

Chris stand heute schon 7Uhr auf und verabschiedete sich von Ruben, Tom und Markus. Sie las dann weiter den Hobbit und ging schließlich in die Bücherei. Viola schlief noch und folgte gegen Mittag. Nachdem die E-mails gecheckt waren und alle restlichen Aufgaben zu Ende gebracht waren, verließen wir unseren Hauptaufenthaltsraum in Kaitaia am Wochenende. Lukas bog jedoch die erste Straße rechts ab und wanderte auf Kaitaias Hügel. Wir beide legten uns in den angrenzenden Park und besprachen wichtige Dinge. Tatsächlich ein ganz schöner Ort in Kaitaia! Erst gegen späteren Nachmittag kamen wir zurück zum Hostel und mussten unseren Hunger stillen. Es gab Toast, ja wir hatten uns mal wieder Toast gekauft, mit Aioli und Wassermelone. Die nächste Zeit verbrachten wir in der Küche beim Brot backen und Anzachs backen. Dieses Mal vergaßen wir nicht endlich unser Zwiebelbot zu machen. Das hatten wir uns schon so lange vorgenommen, aber nie in die Tat umgesetzt. Auch bei den Anzachs probierten wir etwas Neues aus: In eine Hälfte mischten wir Kakao.

Zu zweit setzten wir uns nun vor das Marae. Chris sortierte Fotos aus und Viola nähte kaputtgegangene Hosen. Die meisten anderen feierten währenddessen ein wenig im vorderen Teil des Hostel. Aber scheinbar sind Partys ohne uns nicht so spannend, denn nach und nach kamen immer mehr Leute zu uns ins Marae, bis schließlich die gesamte Party zu uns gekommen war. Gut was? So hatten wir Spaß, ohne uns auch nur im Geringsten dafür angestrengt zu haben. Und als wir müde waren, fielen wir einfach direkt in unsere Betten, auch nur zwei Meter von der Party entfernt, die sich eh, da Mike mal wieder seinem Ruf als Stimmungskiller alle Ehre gemacht hatte, langsam auflöste.