Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

10Dezember
2012

Langweiliger Tag 1

 Minzi, unser Haustier

Heute schliefen wir mal aus, unser "Frühstück" war folglich erst um 12 Uhr beendet. Wir versuchten unsere erlernten cooking-skills anzuwenden, um das erste Mal alleine Porridge zuzubereiten. Leider wurde dieses Vorhaben kurzzeitig von Ameisen in unserer Essenskiste unterbrochen, die wir alle in die Freiheit entließen. Wir hatten sogar alle Zutaten da, den Zimt hatten wir uns gestern noch gekauft. So perfekt wie bei Kathy sah unser Essen nicht aus, es schmeckte auch nicht ganz so gut, aber es war dennoch ein Fortschritt was unsere Kochkunst anging, schließlich hatte das Ganze ja mal bei Haferflocken mit kaltem Wasser und sonst nichts angefangen! Die beiden Mädchen aus unserem Zimmer, die aus Freiburg kommen, haben auch mit uns gefrühstückt und auch ihr Weg führte in die Bücherei, in der wir momentan sitzen und am Blog schreiben. Viel wird heute wahrscheinlich nicht mehr passieren, es sei denn, jemand klaut Minzi von ihrem Platz auf dem Fensterbrett in unserem Zimmer.Wir sollten ihr einen Sensor einbauen und sie verwanzen. Vielleicht sollten wir ihr Karate beibringen...

Tjaaa, an diesem Abend machten wir nur noch unsere Avocadosuppe mit zwei weichen und einer harten Avocado, die leider nicht so schmeckte wie bei Kathy. Wir reicherten sie also noch mit Karotten und einer ordentlichen Portion Reis an. Beim Essen lernten wir zwei weitere einsame Seelen kennen, ohne Auto, ohne Job. Wenigstens konnten wir uns so gegenseitig bemitleiden und Viola fand zudem noch einen seelenverwandten Katzenhasser. Später haben wir zu zweit noch einen Film auf dem Laptop geguckt. Tädää. Unser spannender Tag.