Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

20November
2012

Ein Tag im Regen

Die halbe Nacht verbrachten wir damit, den Parkplatz zu wechseln, damit wir am günstigsten davonkamen. Die meiste Zeit schliefen wir am Ende auf dem großen Campervan -/Busparkplatz in Paihia. Um 8:58 Uhr lief unser Parkticket ab. Wir wachten also um 8.20 Uhr auf und schliefen weiter bis 9:20 Uhr, um das Auto 10m weiter auf den nächsten Parkplatz zu fahren. Der Regen hemmte unsere Lust heute etwas Großartiges zu unternehmen, wir z.B. die Bay of Islands zu erkunden. Als es aber nicht danach aussah, als ob sich das Wetter noch bessern würde, packten wir unsere Rucksäcke und machten uns auf zu einem kleinen Wanderweg zu einem Aussichtspunkt, der nur 30 min für einen Weg dauerte. Wir liefen einen Pfad entlang, der schon etwas Eigenes hatte. Genauer gesagt waren es die Pflanzen um uns herum, die uns staunen ließen. Wieder einmal waren wir direkt in einer Dschungellandschaft gelandet, die man vom Stadtbild her nicht unbedingt erwartet hätte.

Oben angekommen, schauten wir auf eine im Nebel liegende Strandszenerie. Man konnte noch die Umrisse von kleineren Inseln nahe dem Ufer erkennen, aber sonst war alles in einen weiß-gräulichen Schleier gehüllt. Auch der Regen hatte nicht nachgelassen. Wir ließen uns jedoch nicht dadurch die Stimmung vermiesen und machten stattdessen Fotos und Filme. Der Abstieg zur Straße dauerte trotz des niedrigeren Anstrengungsniveaus viel länger als der Weg bergauf, weil wir immer wieder stehem blieben, um die faszinierende Natur zu betrachten. Da waren zum Beispiel die typisch neuseeländischen eingerollten Farne, die auf Bildern immer wundervoll grün leuchteten, aber in Wirklichkeit braun am Wegesrand in die Höhe ragten. Die Regentropfen machten sich gut als Modell auf Blättern, Spinnennetzen und Fingern.

Wieder in der Stadt, suchten wir das i-site Touristenzentrum auf und sammelten Material über die Gegend in Form von Karten und Broschüren. Wir hatten auch sogleich eine Wunschwanderung über die Inseln für den nächsten Tag in Aussicht. Hoffentlich spielt morgen das Wetter mit.

Für die Nacht haben wir pro Person 10$ auf den Tisch gelegt, damit wir auf dem Parkplatz vom Bay Adventurer bleiben und die facilities (Dusche, Toilette, Küche, Internet, Pool) nutzen können. Wer mit uns skypen möchte, melde sich bald!

Gleich machen wir uns noch Instant noodles und schauen uns vielleicht noch einen Film an. Gute Naahacht!