Viola und Chris unter Kiwis

8 Monate Work & Travel in Neuseeland

26Dezember
2012

Boxing Day

Wir frühstückten schon um 13 Uhr und schauten einen Film bis 16 Uhr. Wir mussten noch nicht den Maoritempel räumen, da wir noch zwei Nächte hier drin schlafen werden. Juchu!

Lukas hatte heute Lust auf Veränderung und rasierte sich die Haare ab. Sieht gut aus! Dann war wieder mal Suchen angesagt. Die Hülle von Ludwigs Zelt war und ist nicht mehr auffindbar. Als Entschädigung schenkte Chris ihm einen Maiskolben, den sie gekocht hatte (Lina und sie hatten Lust auf Mais gehabt). Nja, dann müssen wir ihm halt eine neue Zelthülle kaufen – und nein, es wird nicht nur eine Tüte vom Pak’n Safe! Während Viola mit den Jungs in der Unterkunft chillte, backte Chris mit Lina und Jule Anzach-Kekse. Die macht man aus Haferflocken, Mehl, in Margarineaufgelöstem Sirup, in Wasser gelöstem Baking-Soda und Kokosraspeln. Kleine Klumpen formen und das Ganze für einige Minuten in den Backofen schieben. Fertig zum Verzehr!

Wir backten noch zwei neue Brote (Focaccia) nach dem Rezept von Jordi und werden gleich noch zum Billiardspielen in die Taverne gehen. So endet unser Boxing Day! Ach ja, Oli ist wieder aus Ahipara zurück, wisst ihr noch? Der Engländer, der uns damals mit dem Kürbis geholfen hat. Er schaut sich übrigens gemeinsam mit anderen aus dem Hostel den Hobbit im Kino an. Vielleicht gehen wir da auch noch rein.